Infos für Anwohner

Sehr geehrte Anwohnerinnen und Anwohner
der Straßen Strandweg, Falkentaler Weg und Falkensteiner Ufer!

Wir bitten für Ihr Verständnis für unser Vorhaben:

Am Samstag, den 11. Juni 2011 wollen wir auf dem Strandabschnitt Falkensteiner Ufer (schräg gegenüber des Kanuclubs) ein Tauffest feiern. 40 Pastoren und PastorInnen des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein werden 260 Kinder und Jugendliche im Rahmen eines Gottesdienstes am Elbstrand taufen.

Wir rechnen mit 3000 Personen, die Täuflinge mit ihren Familien und ca. 70 Helfer und Helferinnen.

Das Fest ist vom Bezirksamt und der Port Authority genehmigt, DLRG, Johanniter Unfallhilfe, Polizei, Stadtreinigung und PVG (Pinneberger Verkehrsgesellschaft) begleiten die Veranstaltung professionell.

Zum Ablauf:

  • ca. 4 Tage vorher werden Halteverbotsschilder aufgestellt
  • am 11. Juni 2011 ab 8 Uhr beginnt der Aufbau der Tische und Bänke, der Bühne, der Dixi-Klos.
  • ab 13 Uhr werden die Zugangsstraßen gesperrt (Ausnahme: Anwohner mit Ausweis können fahren, aber nicht auf der Straße parken; Menschen mit Behindertenausweis)
  • von 14 bis 16 Uhr werden alle Festteilnehmer mit Bus-Shuttles vom Blankeneser Bahnhof und Parkplatz Osterbrookweg in Schenefeld zum Falkensteiner Ufer gebracht
  • 16 Uhr Beginn des Festgottesdienstes, anschließend Picknick an den Tischen gegrillten Würstchen und Softgetränken
  • ab 17.30 Uhr stehen die Bus-Shuttles zur Abfahrt bereit
  • ca. 19 Uhr Ende des Festes und Abbau

Es wird kein kommerzielles Fest sein, keine Bands werden lautstark von der Bühne spielen, kein Alkohol wird ausgeschenkt; wir erwarten freundliche Familien mit Ihren Kindern. Und wir vom Organisationsteam tun alles, um Sie als Anwohner und Anwohnerinnen nicht unnötig zu strapazieren.

Dennoch wird Ihre Parksituation auf der Straße und die Anfahrt am 11. Juni eingeschränkt sein, und der Geräuschpegel höher sein als an einem normalen Wochentag. Das bringt selbst die gottesdienstliche Musik und der Gesang von ca. 3000 Menschen mit sich.

Wir werben um Ihr Verständnis für unser Vorhaben und freuen uns über Ihre wohlwollende Unterstützung!

Ihr/e
Pastor Dr. Tobias Woydack
Pastorin Annette Reimers-Avenarius

 

Sollten noch Fragen offen sein, wenden Sie sich bitte an Pastor Dr. Tobias Woydack.